Projekt Modellierung mit Design Thinking

Spinnen, spinnen, spinnen, und immer an den Nutzer denken

Es gibt Herausforderungen, bei denen man mit dem Standardvorgehen nicht weiterkommt. Unsere Kunden kommen mit dieser Art Problem häufig zu uns. Weil wir uns dann nicht darauf verlassen wollen, dass der geniale Einfall von allein kommt, gehen wir methodisch vor: mit Design Thinking.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen betreibt für einige Anwendungen eigene Großrechner, Sie wollen diese aber auf eine andere Plattform oder in die Cloud auslagern. Und angenommen, diese Anwendungen wurden speziell für Ihr Unternehmen entwickelt. Dann stehen Sie vor einer größeren Herausforderung. Denn für die Migration der individuellen Software werden Sie ein individuelles Verfahren brauchen. In solchen Fällen betreten unsere Experten gar nicht erst die ausgetretenen Pfade des IT-Projektmanagements. Bereits die ersten Gespräche mit dem Kunden werden auf Basis der Design-Thinking-Methode geführt. So liegt schon nach kurzer Zeit ein innovativer Lösungsansatz auf dem Tisch.

Warum Design Thinking in IT-Projekten?

Den traditionellen Verlauf eines IT-Projekts könnte man, leicht zugespitzt, in etwa so beschreiben: Der Projektverantwortliche beginnt mit der Ausarbeitung dessen, was man tun könnte. Es folgt die Entscheidung darüber, was man tun sollte, im besten Fall gemeinsam mit der Fachabteilung. Danach arbeitet der Verantwortliche einen Plan aus, den die IT-Abteilung umsetzen soll. Stufe für Stufe. Und am Schluss? Suchen alle nach einer Erklärung dafür, warum der Plan nur so zäh umzusetzen war – oder gar nicht.

„Der Fehler liegt auf zwei Ebenen“, erklärt Peter Lissok, Spezialist für Design Thinking bei ITGAIN: „Einerseits am sklavischen Festhalten an langfristigen, detailliert ausformulierten Plänen, andererseits daran, dass alle Beteiligten meist nebeneinander her arbeiten“. Genau diese Mängel vermeidet die Design Thinking Methode. Gearbeitet wird im Team aus unterschiedlichen Fachbereichen, unterschiedlichen Altersklassen und mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, um alle Perspektiven ins Boot zu holen. Erklärtes Ziel dabei ist es, nicht ideale Wunschvorstellungen zu verwirklichen, die an der Arbeitswirklichkeit vorbei gehen, sondern tatsächliche Probleme der Nutzer zu lösen. Und das pragmatisch und schnell. Denn die Welt bleibt nicht stehen. Auch nicht einem haarklein durchdachten IT-Konzept zuliebe.

Kreativ werden – methodisch, schnell und nutzerzentriert

Unsere digitalisierte Welt verändert sich schnell. Neue Herausforderungen verlangen auch nach neuen Funktionen in der Soft- oder Hardware. „In dieser Welt ist kein Platz für monate- oder jahrelange Entwicklungszyklen, die einem großen Masterplan folgen“, so Peter Lissok. „Design Thinking als Denkmethode ist dazu gemacht, auf Herausforderungen kurzfristig und schnell Lösungen zu finden. Und dies, anders als bisher, von Anfang an mit Vertretern aller Gruppen – auch und besonders der späteren Nutzer“. Denn schließlich ist IT zunächst immer eines: ein Werkzeug, das für seinen Anwender ein bestimmtes Problem lösen soll.

Dieses Ziel erreicht Design Thinking durch die kollektive Kreativität eines heterogenen Teams. In einem günstigen Setting wird sie entfesselt und durch bestimmte Regeln in produktive Bahnen gelenkt (siehe unten). So wird das Finden kreativer Lösungen nicht mehr dem Zufall überlassen: Querdenken wird zur Methode. Nicht mehr auf das perfekte Endprodukt wird hingearbeitet, sondern die schnelle Realisation eines Prototyps angestrebt. Wenn er hinreichend gut ist, wird er verfeinert.

Die Spezialisten von ITGAIN sind absolute Macher, die immer wissen, in welche Richtung es geht. Sie haben das große Ganze im Blick und machen keinen unüberlegten Schritt. Dadurch leisten sie absolut Ungewöhnliches. Dass sie dazu noch freundlich und hilfsbereit sind, macht die Zusammenarbeit zu einem Vergnügen.“

Benjamin Simmen, Senior Project Manager der Baloise Group

Eine wesentliche Säule des Geschäfts von ITGAIN

Projekte, die solche individuellen Lösungen erfordern, sind eine wesentliche Säule des Geschäfts von ITGAIN. Für die Basler Versicherungen beispielsweise haben wir zuletzt in Basel maßangefertigte Programme für die Migration auf andere Plattformen vorbereitet oder tatsächlich ausgelagert. Tausende davon sollten vom Mainframe in die dezentrale Welt migriert werden.

Wer weiß, welche Aufgabe als nächste auf uns zukommt. Sicher ist nur: Die Lösung, die wir finden werden, wird es vorher so noch nicht gegeben haben.

Design Thinking – gemeinsam einfach machen

Design Thinking - gemeinsam einfach machen.

Software Architektur

Architektur und Infrastruktur

Von der Idee bis zum fertigen System, vom Lastenheft bis zur fertigen Anwendung, vom Entwicklungsauftrag bis zur Realisierung: Wir entwickeln vollständige Softwarelösungen oder arbeiten als eng eingebundener Zulieferer von selbst entwickelten und produzierten Anwendungskomponenten. Als Entwicklungsdienstleister unterstützen wir unsere Kunden beim Design, bei der Architektur, der Softwareentwicklung, dem Test, der Produktion und dem Betrieb – gleich ob Anwendungskomponenten oder vollständige Systeme. Was können wir für Sie tun?

Design Thinking

Methodenkompetenz

Wie ITGAIN denkt, wenn es um innovative Lösungen geht? Wir nutzen Design Thinking. Die Methode basiert auf einer charakteristischen Schrittfolge: a) Genaue Analyse der Problemstellungen b) Iteratives Vorgehen, mit häufigen Überarbeitungen von Problem und Lösung c) Entwicklung konkreter Prototypen d) Fokus auf interdisziplinäre Zusammenarbeit e) Konsequente Orientierung an unseren Kunden und deren Nutzen. Vor allem dieser konzentrierte Blick auf den Auftraggeber, der experimentelle Charakter und die schlanke, auf Prototypen ausgerichtete Vorgehensweise begeistert nicht nur uns, sondern auch unsere Kunden. Denn sie profitieren von den Resultaten. Probieren Sie es aus!

Anwendungsmodernisierung und Software Engineering

Digitale Transformation

Kostenersparnis, optimierter Betrieb und einfachere Wartung: Eine gelungene Anwendungsmodernisierung bringt viele Vorteile. Wir sind darauf spezialisiert! So sorgt unser Team dafür, dass Ihre fachlichen Anforderungen besser unterstützt werden und Ihre bewährten Anwendungen sicher und performant laufen – auf moderner Hardware und mit neuen Betriebssystemen. Dazu tauschen wir nicht einfach nur alte gegen neue Technik aus. Wir transformieren Ihre Anwendungen. So unterstützen wir Ihre dynamisch wachsenden Geschäftsprozesse, auch durch klassisches Software-Engineering.

Neueste Stories

Ansprechpartner

Peter Lissok, Prokurist T +49 511 51 51 – 3700 F +49 511 51 51 – 3800

Kontaktformular

Leistungen

  • Wir halten nichts von Schnickschnack. Wir hören lieber gut zu. Deswegen sind unsere IT-Lösungen punktgenau und genauso individuell, wie unsere Kunden.
  • Gemeinsam einfach machen.

Technologien