IBM Champion

Der Champion

Markus Fraune ist Wirtschaftsinformatiker, ITGAIN Consultant, frisch gebackener Vater – und seit kurzem IBM Champion. Dieser Titel ist nicht nur eine ehrenvolle Anerkennung seiner Kompetenz, sondern auch Ansporn für die Zukunft.

Cleo hat gerade gebadet. Das heißt, die Kleine schläft und der junge Vater Markus Fraune kann in aller Ruhe ein paar Fragen beantworten. Denn Elternzeit hin oder her, in seiner Branche ist man besser nie so ganz offline. Fraune ist Wirtschaftsinformatiker, Berater bei der ITGAIN Consulting – und seit Januar 2020 IBM Champion. Mit diesem Titel zeichnet IBM Nutzer und Anwender aus, die in ihrer Community Vordenker sind und sich herausragend engagieren 

604 Champions

versammelt IBM auf der Weltkarte. Mit dem Champion-Programm erkennt das Unternehmen nach eigener Aussage „diese innovativen Vordenker in der technischen Community an und belohnt ihre Beiträge, indem es ihre Stimme verstärkt.

Titel würdigt technische Kompetenz 

Es hat mich sehr gefreut, dass ich diese Auszeichnung bekommen habe“, sagt Fraune. „Die Anerkennung aus der Community war groß, und ich habe viele sehr positive Reaktionen erhalten.“ In Fraunes Fall geht es um die Community der IBM Db2 Database, einer relationalen Datenbank für Linux-, Unix- und Windows-Betriebssysteme. Sie ermöglicht mehrere Workloads auf verteilten Systemen – lokal und in der Cloud. Eingesetzt wird sie von vielen mittelständischen und großen Unternehmen. Die Community besteht also unter anderem aus deren Systemadministratoren und weiteren Mitarbeitern, die das IBM-Produkt installieren, nutzen und warten. Die Community-Mitglieder treffen sich zum Austausch auf internationalen Konferenzen und auf regionalen Treffen von Nutzergruppen wie der Guide Share Europe (GSE). Die GSE Deutschland, die allein 370 Mitgliedsunternehmen und mehr als 6.000 IT-Experten umfasst, trifft sich jährlich auf einer von Fraune und der ITGAIN mitveranstalteten Regionalkonferenz 

Auch IBM selbst betreibt eine Austausch-Plattform für Anwender, denn solche Communities sind ein Gewinn für alle Beteiligten. Der Hersteller zeigt, dass er die Anliegen seiner Nutzer ernstnimmt und kann aufgrund ihres Feedbacks sein Produkt bedarfsgerecht weiterentwickeln. Zugleich lernen die Community-Mitglieder voneinander und helfen sich bei akuten technischen Problemen. Und Unternehmen wie die ITGAIN zeigen durch engagierte Mitglieder wie Markus Fraune nicht nur Präsenz und pflegen ihre eigenen Bestandskunden, sondern sie demonstrieren auch die Kompetenz in den eigenen Reihen.  

Problemlöser mit pädagogischer Ader

Was Fraune in der Community macht, ist schnell erklärt: Er hilft weiter. Wer jemanden braucht, der eine Herausforderung annimmt, ist bei Fraune richtig. Sich in IT-Problemstellungen einarbeiten, sie auseinandernehmen, daran tüfteln, bis eine Lösung gefunden ist: Das ist Fraunes Ding. Dazu gehört auch, sein Wissen zu teilen. Genau hier liegt für den leidenschaftlichen Netzwerker die große Faszination an Communities: „Ich erkläre einfach gern“, sagt er. „Ich finde es toll, mit Leuten im Austausch zu sein, ihnen nicht einfach nur die Lösung ihres IT-Problems zu präsentieren, sondern ihnen den Weg dorthin zu zeigen, damit sie auch alleine weiterkommen.  

Dahinter steckt jede Menge Engagement – und jede Menge Know-how, das natürlich auch den Kunden von ITGAIN zugutekommt. Fraune ist pro Jahr auf rund einem halben Dutzend Community-Treffen, hält Vorträge, ist Ansprechpartner und beantwortet außerdem zahlreiche Fachfragen auf Twitter. Wissen zu teilen liegt übrigens nicht nur in seiner DNA: Auch seine Kollegen geben regelmäßig in der ITGAIN Akademie ihre Kenntnisse und ihre Erfahrungen in Workshops und Schulungen weiter.

Markus Fraune, Lead Expert / Operational Services ITGAIN und frisch gekürter IBM Champion

Markus Fraune, Lead Expert / Operational Services ITGAIN und frisch gekürter IBM Champion

Ich erkläre einfach gern. Ich finde es toll, mit Leuten im Austausch zu sein, ihnen nicht einfach nur die Lösung ihres IT-Problems zu präsentieren, sondern ihnen den Weg dorthin zu zeigen, damit sie auch alleine weiterkommen.“

Musik sorgt für Ausgleich 

Apropos Engagement und Know-how: Seine Leidenschaft fürs „Beibringen“ pflegt Fraune, der derzeit im Wechsel mit seiner Frau in Elternzeit ist, auch privat. Der Schlagzeuger ist nicht nur musikalischer Leiter eines Spielmannszuges, der regelmäßig im Karneval und bei Schützenfesten auftritt, sondern er ist dort auch für die Ausbildung der neuen Musiker zuständig. Für den Informatiker ist das eine wunderbare Abwechslung zum von der Informationstechnik geprägten Arbeitsalltag. 

Was die Zukunft wohl bringt? Da lässt sich Fraune überraschen. „Mir ist es wichtig, im Austausch zu bleiben und den Leuten in der Community weiterhin zu helfen“, sagt er. „Und natürlich möchte ich den Titel IBM Champion verteidigen. Denn dessen Laufzeit beträgt nur ein Jahr. Mal sehen, ob Töchterchen Cleo, die so langsam aus dem Mittagsschlaf erwacht, ihn machen lässt – oder ob sie demnächst das Regiment übernimmt und dem vielseitig engagierten Papa den Takt vorgibt. 

Infobox: Markus Fraune, IBM Champion und ITGAIN Lead Expert 

Markus Fraune hat den Grundstein für seine IT-Karriere gleich nach dem Realschulabschluss gelegt – mit Fachabitur und einer dreijährigen Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten am Hans-Böckler-Berufskolleg in Münster. Es folgte ein duales Studium an der Berufsakademie Weserbergland, das er mit dem Bachelor in Wirtschaftsinformatik abschloss. Seit knapp fünf Jahren ist der 34-Jährige bei ITGAIN als Lead Expert / Operational Services. Konkret heißt das: Er betreut Datenbanksysteme für Kunden in ganz Deutschland, berät aber auch Unternehmen vor Ort, wenn sie IT-Projekte durchführen. Zudem ist er Product Owner für das Performance Monitoring-Tool der ITGAIN. Das bedeutet, er macht die fachlichen Vorgaben, die die Produktentwickler dann umsetzen. Für sein Know-how und sein großes Engagement in der Db2-Community erhielt er im Januar 2020 von der IBM den Titel „IBM Champion“.  

Datenbank Beratung

Architektur und Infrastruktur

Der Betrieb und die Pflege von Datenbanken ist voller Herausforderungen. Wir haben die Antworten. Denn wir verfügen über erfahrene Db2-, Oracle-, MSSQL- und PostgreSQL-Spezialisten für die Plattformen z/OS, Linux, Unix und Windows, die Ihnen bei allen Problemen helfen können. Sie haben beispielsweise Db2 schon lange im Einsatz und Ihr Team ist für das Tagesgeschäft gut eingespielt. Doch nun wollen Sie Ihre SAP-Datenbank vom Host auf UNIX migrieren und Ihre Mitarbeiter wissen nicht wie. Dabei beraten und unterstützen Sie die Spezialisten von ITGAIN. Wir entwickeln Infrastrukturpläne, stellen Infrastruktur bereit, lösen Fragen der Ausfallsicherheit, untersuchen und Lösen Performance-Probleme und vieles mehr.
Vielleicht brauchen Sie auch einen Coach oder eine Schulung in Datenbank-Fragen? Diesen Part übernehmen wir natürlich auch!

Datenbank Architektur

Architektur und Infrastruktur

Wir sind Datenbankarchitekten und Performancespezialisten. Wir beraten, betreiben aber auch hunderte von Datenbanken innerhalb unseres Managed Database Service, stellen eigene Datenbank-Performance-Lösungen her und vertreiben sie weltweit. Deswegen wissen wir genau, welcher Typ Datenbank für Sie optimal ist. NoSQL oder Big-Data-Architekturen beispielsweise bieten in bestimmten Szenarien deutliche Vorteile gegenüber relationalen Datenbanken. Open-Source wie PostgreSQL ist eine echte Alternative, wenn es um stabile und performante Verfügbarkeit von Unternehmensdaten geht. Nutzen Sie unsere Erfahrung aus unzähligen heterogenen Projekten und entwickeln Sie mit uns die passende Lösung!

Big Data Platforms

Architektur und Infrastruktur

Als Big Data verstehen wir nicht nur das Handling mit sehr großen Datenmengen, sondern auch die Sammlung und Verarbeitung von verschiedenartigen Daten. Dazu gehört auch die schnelle Verarbeitung. Um die Daten richtig lesen und auswerten zu können, bedarf es einer optimalen Dateninfrastruktur.

Mit unseren Erfahrung unterstützen wir Sie hinsichtlich Planung, Entwicklung bis hin zum Betrieb von Big-Data-Systemen im Data Center.

Neueste Stories