Im Rahmen eines meiner Kundenprojekte kam ich mit Datenbanken in Berührung, wodurch mein Interesse an dieser Art von Technologie geweckt wurde. Ich habe zwar ein gewisses technisches Know-how, aber dieses Projekt hat mir gezeigt, dass ich noch viel über Datenbanktechnologien lernen muss. Das hat in mir den Wunsch geweckt, in Zukunft mehr mit Datenbanktechnologien zu arbeiten und mich darin weiterzuentwickeln. ITGAIN ist dabei genau der richtige Ort, um sich weiterzuentwickeln und über den Tellerrand hinauszublicken.

Vor einiger Zeit habe ich in einem Beitrag von meinem Einstieg bei ITGAIN erzählt. Seitdem ist schon einiges passiert. Deswegen möchte ich euch heute von meinem Wechsel vom Testmanager zum Datenbankadministrator innerhalb ITGAIN erzählen.

Was bisher geschah

In meinem letzten Beitrag hatte ich ausführlich über meinen Einstieg bei ITGAIN geschrieben. Damals bin ich im Team Qualitätsmanagement bei ITGAIN als Testmanager in Softwareentwicklungsprojekten gestartet. Diese Rolle konnte ich in den ersten zwei Jahren sehr gut erfüllen, aber es gab für mich immer einen persönlichen „Blinden Fleck“.

Für einen Testmanager sind nicht nur die Soft-Skills entscheidend, sondern auch das technische Wissen. Im Rahmen eines meiner Kundenprojekte kam ich mit Datenbanken in Berührung, wodurch mein Interesse an dieser Art von Technologie geweckt wurde. Ich habe zwar ein gewisses technisches Know-how, aber dieses Projekt hat mir gezeigt, dass ich noch viel über Datenbanktechnologien lernen muss. Das hat in mir den Wunsch geweckt, in Zukunft mehr mit Datenbanktechnologien zu arbeiten und mich darin weiterzuentwickeln.

Diesen Wunsch habe ich meinem damaligen Teamleiter mitgeteilt. Hier habe ich wieder mal gemerkt, dass die Interessen eines jeden Mitarbeiters für ITGAIN wichtig sind. Wir haben uns zusammengesetzt und uns intensiv zu dem Thema ausgetauscht. Unter anderem auch zu Themen wie: „Was mich erwarten wird“ oder „Was ich mit dem gewonnenen Know-how erreichen kann“. Im Anschluss an das Gespräch hat sich mein Teamleiter nach interessanten Projekten, die meinen Wünschen entsprachen, in der ITGAIN umgehört. Nach einiger Zeit bekam ich die Rückmeldung, dass es im Bereich Operational Services (OS) die Möglichkeit gibt, in die technische Welt einzutauchen. Diese habe ich dann auch sofort genutzt und bin in den Bereich OS gewechselt. Die Einarbeitung in die Datenbanktechnologie und SQL-Sprache ohne vorherige Kenntnisse war nicht ganz einfach. Doch meine Kollegen und Kolleginnen haben mich immer unterstützt. Zu jeder Zeit konnte ich sie ansprechen und Fragen zu Oracle, der SQL-Sprache oder der Datenbanktechnologie im Allgemeinen stellen. Dafür hier nochmal ein besonderer Dank an meine Kollegen und Kolleginnen!

Natürlich nimmt es auch heute noch viel Zeit in Anspruch, es ist für mich etwas völlig Neues. Momentan befinde ich mich in einer kontinuierlichen Lernphase, arbeite in den Projekten weiter und kann dort mein erlerntes Wissen einbringen. Um das Bild zu vervollständigen, bereite ich mich derzeit auf die „Oracle Database Administration“ Zertifizierung vor. Das erlangte Wissen und die Erfahrung, die ich jeden Tag sammeln kann, ist jede einzelne Minute wert. ITGAIN ist genau der richtige Ort, um sich weiterzuentwickeln und über den Tellerrand hinauszublicken. In diesem Sinne, der Fortschritt ist wichtig, bleibt immer am Ball!

 

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEUESTE BEITRÄGE

Wie die Arbeit mit Testmanagementwerkzeugen durch Plug-Ins vereinfacht wird
17.01.2023

Wie die Arbeit mit Testmanagementwerkzeugen durch Plug-Ins vereinfacht wird

Sören Schmock

TestLink unterstützt zahlreiche Plug-ins, um die Arbeit mit dem Testmanagementwerkzeug zu vereinfachen oder zu ergänzen. Für die kontinuierliche Integration von Software-Komponenten bzw. deren Verprobung kann z. B. das Werkzeug Jenkins genutzt werden.

Expertise
Testmanagement in einem Rating-Projekt
10.01.2023

Testmanagement in einem Rating-Projekt

Sören Schmock

Für Finanzdienstleister ist es in der Regel schwierig, die Bonität, also die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers (folgend auch Kunde genannt) einzuschätzen. Welchen Kreditzins der Kreditnehmer erhält, hängt auch von seiner Bonität ab. Die Methoden zur Risikobeurteilung, also die Art und Weise der Erkennung, Einschätzung und Bewertung von Risiken, sind die Risikoinventur und das Scoring, auf dem als Ausbaustufe das Rating aufsetzt.

Werde Werkstudent bei ITGAIN
29.11.2022

Werde Werkstudent bei ITGAIN

Sören Schmock

Als Werkstudent bei ITGAIN verdienst du neben deinem Studium nicht nur Geld, sondern sammelst wertvolle Erfahrung für dein späteres Berufsleben. Dabei achten wir darauf, dass du in der Regel zwischen 16 und 20 Stunden in der Woche arbeitest, da dein Hauptfokus auf dem Studium liegen soll.
Der Werkstudentenjob bei ITGAIN kann für dich der erste Schritt ins Berufsleben und ein Türöffner für deine eigene Entwicklung sein. Bei uns lernst du strategisch zu denken, zu präsentieren und dein Projekt zu managen. Du eignest dir zudem Soft Skills, wie den Umgang mit Kollegen, den Umgang mit Stress und Kritikfähigkeit an.

Expertise