Logistik stellt in einer stark vernetzten Welt eine kritische Größe dar. Für Unternehmen ist es wichtig rechtzeitig Störungen in den Beschaffungs- und Absatzlieferketten zu erkennen. Durch den Einsatz von In-Memory-Datenbanktechnologie können große Datenmenge in kurzer Zeit analysiert werden.

Einsatz von EXASolution im Logistik-Umfeld.

Logistik stellt in einer stark vernetzten Welt eine kritische Größe dar. Für Unternehmen ist es wichtig rechtzeitig Störungen in den Beschaffungs- und Absatzlieferketten zu erkennen.
Durch den Einsatz von In-Memory-Datenbanktechnologie können große Datenmenge in kurzer Zeit analysiert werden. Dieser Vorteil findet sich im Verzicht auf eine dedizierte Analyseschicht (gemäß klassischer DWH-Architektur) wieder – alle Abfragen und Analysen werden ohne Vorberechnungen direkt auf dem Kerndatenmodell ausgeführt.
Die besondere Anforderung an die Lösung besteht in der stündlichen Aktualisierung des Datenbestands. Hierbei sind die stündlich aktualisierten Daten aus der Lieferkette für den Endanwender sichtbar.
Die Bewirtschaftungsstrecken sind als wiederverwendbare Objekte in der datenbankeigenen Skriptsprache Lua implementiert. Dies garantiert eine schnelle und kostengünstige Erweiterbarkeit der Anwendung bei weiteren Anforderungen.

Aus fachlicher Sicht wurde die gesamte Wertschöpfungskette von der Bestellung beim Lieferanten, über die Bereitstellung der Waren, Übergabe an den Spediteur, Bündelung von kleineren Einzellieferungen zu Normeinheiten in den Herkunftsregionen der Hersteller (Laderaumoptimierung) bis zur Anlieferung in den deutschen Distributionslagern abgebildet.
Durch den kontinuierlichen Bestellabgleich in fast Echtzeit zwischen bestellter, bereits produzierter und auf dem Transportwege befindlicher Ware, ist ein rechtzeitiges Erkennen von Mindermengen, Verzögerungen oder sonstiger Störungen im Transportablauf möglich.“

ITGAIN verantwortete die Modellierung und Implementierung der Datenhaltung sowie die dazugehörige Bewirtschaftung zur Überwachung und Steuerung der Logistikketten im Bereich der Beschaffung auf Basis von EXASolution. Projektaufgabe war die Schaffung einer Gesamtlösung für Echtzeitverarbeitung der Logistikdaten unter Einbeziehung mehrerer dispositiver Systeme.

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEUESTE BEITRÄGE

Lasst uns in die Snowflake abtauchen | Umzug eines DWH auf eine Snowflake - Teil 5
09.09.2022

Lasst uns in die Snowflake abtauchen | Umzug eines DWH auf eine Snowflake - Teil 5

Christian Hagen

In den ersten Teilen der Blogreihe haben wir beschrieben, wie du DataStage Jobs von (beispielweise) Oracle auf Snowflake umstellen kannst. In diesem Teil wollen wir uns auf Besonderheiten und Probleme stürzen, die bei einem Schwenk von Oracle zu Snowflake auftreten können und die sich als „Schätzchen“ in den Jobs und manuellem SQL verstecken können.

Data Engineering
ITGAIN UX UI
08.09.2022

Wie wir deinen Benutzer glücklich machen können

Lea Brauner

„UI is the sadle, the stirrups and the reins. UX is the feeling you get being able to ride the horse“, hat Dain Miller, ein Web Developer, einmal gesagt. In anderen Worten heißt das, dass man zwar ein User Interface braucht, um ein Programm oder eine Software zu bedienen, das aber noch nicht heißt, dass es mit diesem User Interface auch Spaß macht, die Software zu bedienen. Denn beim User Interface, der Benutzeroberfläche, handelt es sich lediglich um die Schnittstelle zwischen dem Benutzer und der Maschine, die ihn zum Ziel navigiert. Über die Optik oder Benutzbarkeit sagt das jedoch noch nichts aus.

Applications
Lasttests mit Shift-Left-Verschiebung
31.08.2022

Lasttests mit Shift-Left-Verschiebung

Sören Schmock

Lasttests gehören gemäß ISTQB® zu den nicht funktionalen Tests, mit denen Zeitverhalten, Ressourcenverbrauch, Stabilität und Skalierbarkeit einer Software oder Webseite (im folgenden „Anwendung“ genannt) überprüft werden. Der Lasttest wird durch Testspezialisten durchgeführt, um unter anderem zu bestimmen, ob die Anwendung einer erwarteten oder für die Zukunft geplanten Anzahl von Benutzern in der Performance (z. B. Anzeigegeschwindigkeit) noch Rechnung trägt. Schließlich möchte niemand auf die lange Rückmeldung einer Anwendung warten müssen.

Expertise