Um Mainframeanwendungen in die offene Welt zu migrieren, stellt z/Linux als Zielplattform den kleinsten Schritt dar. Die Nähe zu den Daten bleibt erhalten und es muss keine neue Infrastruktur aufgebaut werden. Alle Beteiligten können nach wie vor in ihrem bewährtem Umfeld arbeiten.

Um Mainframeanwendungen in die offene Welt zu migrieren, stellt z/Linux als Zielplattform den kleinsten Schritt dar. Die Nähe zu den Daten bleibt erhalten und es muss keine neue Infrastruktur aufgebaut werden. Alle Beteiligten können nach wie vor in ihrem bewährtem Umfeld arbeiten.
Die Erfahrungen von ITGAIN belegen, dass damit ohne großes Risiko relativ schnell Kosten eingespart werden können. Der Workload kann flexibel verteilt werden. Dadurch muss die Kapazität des Mainframes trotz steigendem Workloads nicht erhöht und kann ggf. sogar reduziert werden.

VOLLSTÄNDIGE UNTERSTÜTZUNG VON Z/LINUX ALS ZIELPLATTFORM BEI DER MIGRATION VON MAINFRAME-ANWENDUNGEN

Mit den Produkte von ITGAIN und den Erfahrungen aus zahlreichen erfolgreichen Projekten ist eine Migration von z/OS nach z/Linux möglich, ohne die Fachlogik der Anwendung ändern zu müssen. Dadurch ist der Weg in die Open Systems mit einem kleinen Schritt möglich, bei dem die Nähe zu den Daten erhalten bleibt.

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEUESTE BEITRÄGE