Wir haben einen ruhigen Wahlabend verlebt. Insgesamt rund 140.000 Transaktionen sind ab 18h erfolgreich durchgeführt worden, bis alle Wahlergebnisse ausgezählt und an die Ergebnispräsentation übermittelt wurden.

Mit den Kommunalwahlen in NRW fand am vergangenen Sonntag mit 14 Millionen Wahlberechtigten eine der aufwendigsten Wahlen der deutschen Geschichte statt. Zahlreiche kommunale Vertretungen sowie Bürgermeister und Landräte konnten parallel gewählt werden.

Das kommunale Rechenzentrum ist für die technische Durchführung der Wahlen bei etwa 40 Kommunen in NRW verantwortlich. So mussten unter anderem 1,6 Millionen Wahlbenachrichtigungen erzeugt und gedruckt werden. Die Batchjobs zur Erstellung der Dokumente und die Übergabe an das Druckzentrum wurden dabei in unserer Batch Laufzeitumgebung J2U zuverlässig ausgeführt.

Am Wahlabend stand die Auszählung der Stimmen und Präsentation der Wahlergebnisse im Fokus. Wir waren an jedem Wahlabend in NRW mit einer Rufbereitschaft beteiligt, denn das Wahlverfahren des kommunalen Rechenzentrums läuft auf unserem Transaktionsmonitor TRX-Engine - und der schlechteste Zeitpunkt für einen Ausfall wäre an einem Wahlabend ab 18h.

In „normalen“ Zeiten versammeln sich die Parteianhänger in den jeweiligen Rathäusern, um die Wahlergebnisse live auf Wahlpartys zu verfolgen, in Corona-Zeiten wurde die Wahl jedoch vor allem im Internet verfolgt. Dank der guten Vorbereitung haben wir aber einen ruhigen Wahlabend verlebt. Insgesamt rund 140.000 Transaktionen sind ab 18h erfolgreich durchgeführt worden, bis alle Wahlergebnisse ausgezählt und an die Ergebnispräsentation übermittelt wurden.

Wie ITGAIN das Rechenzentrum auf diese und weitere Herausforderungen vorbereitet hat, können sie in unserer Story Migration mit Tempo und Top-Performance nachlesen.

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEUESTE BEITRÄGE

Lasst uns in die Snowflake abtauchen | Umzug eines DWH auf eine Snowflake - Teil 5
09.09.2022

Lasst uns in die Snowflake abtauchen | Umzug eines DWH auf eine Snowflake - Teil 5

Christian Hagen

In den ersten Teilen der Blogreihe haben wir beschrieben, wie du DataStage Jobs von (beispielweise) Oracle auf Snowflake umstellen kannst. In diesem Teil wollen wir uns auf Besonderheiten und Probleme stürzen, die bei einem Schwenk von Oracle zu Snowflake auftreten können und die sich als „Schätzchen“ in den Jobs und manuellem SQL verstecken können.

Data Engineering
ITGAIN UX UI
08.09.2022

Wie wir deinen Benutzer glücklich machen können

Lea Brauner

„UI is the sadle, the stirrups and the reins. UX is the feeling you get being able to ride the horse“, hat Dain Miller, ein Web Developer, einmal gesagt. In anderen Worten heißt das, dass man zwar ein User Interface braucht, um ein Programm oder eine Software zu bedienen, das aber noch nicht heißt, dass es mit diesem User Interface auch Spaß macht, die Software zu bedienen. Denn beim User Interface, der Benutzeroberfläche, handelt es sich lediglich um die Schnittstelle zwischen dem Benutzer und der Maschine, die ihn zum Ziel navigiert. Über die Optik oder Benutzbarkeit sagt das jedoch noch nichts aus.

Applications
Lasttests mit Shift-Left-Verschiebung
31.08.2022

Lasttests mit Shift-Left-Verschiebung

Sören Schmock

Lasttests gehören gemäß ISTQB® zu den nicht funktionalen Tests, mit denen Zeitverhalten, Ressourcenverbrauch, Stabilität und Skalierbarkeit einer Software oder Webseite (im folgenden „Anwendung“ genannt) überprüft werden. Der Lasttest wird durch Testspezialisten durchgeführt, um unter anderem zu bestimmen, ob die Anwendung einer erwarteten oder für die Zukunft geplanten Anzahl von Benutzern in der Performance (z. B. Anzeigegeschwindigkeit) noch Rechnung trägt. Schließlich möchte niemand auf die lange Rückmeldung einer Anwendung warten müssen.

Expertise