Für das Berichtswesen von Daten außerhalb des Kernbankensystems hatten sich bei einem Finanzinstitut in der Historie mehrere dispositive Datenbanken etabliert. Immer wieder mussten Daten manuell zusammengeführt werden. Die zum Teil redundanten Kennzahlen und Strukturen waren nicht einheitlich definiert und führten zu Fehlinterpretationen oder zeitaufwändigen Diskussionen.

ITGAIN konsolidiert Informationssysteme mit Pentaho Data Integration

Für das Berichtswesen von Daten außerhalb des Kernbankensystems hatten sich bei einem Finanzinstitut in der Historie mehrere dispositive Datenbanken etabliert. Immer wieder mussten Daten manuell zusammengeführt werden. Die zum Teil redundanten Kennzahlen und Strukturen waren nicht einheitlich definiert und führten zu Fehlinterpretationen oder zeitaufwändigen Diskussionen. Die Bewirtschaftung der fünf Datenbanken auf Basis von individuellen Programmen gestaltete sich zunehmend intransparent und kostenintensiv.

ITGAIN erhielt den Auftrag die Integration der Informationen in einer konsistenten Datenbasis auf IBM DB2 (LUW) zu realisieren mit dem Ziel einer flexiblen und skalierbaren Architektur sowie einer stabilen und transparenten Bewirtschaftung aus den operativen Anwendungen heraus. Im Rahmen einer Evaluation wurde aus der Open Source BI Suite von Pentaho als Integrationswerkzeug Pentaho Data Integration(PDI) festgelegt.

Die Berater von ITGAIN entwarfen zunächst das Konzept für die historisierte Ablage in der Datenbank sowie die ETL-Architektur. Kern dieser Architektur ist der flexible ereignisgesteuerte Ablauf der Übernahmeprozesse und die Erzeugung der erforderlichen Metadaten zur Laufzeit. ITGAIN passte die in seinem Kompetenzmodell vorhandenen Standard-ETL-Funktionen an die Bedürfnisse des Kunden an, erstellte wiederverwendbare Schablonen in Pentaho, so dass alle wichtigen Schritte einheitlich programmiert werden können. Bewährt hat sich hier besonders der offene Charakter des PDI Tools, da ohne Probleme individuelle Steps integriert werden konnten.

In der Folge konnte ITGAIN das interne Personal mit den Pentaho Prozeduren vertraut machen. Die Implementierung konnte so in einem mehrköpfigen Team sehr schnell und effizient gestartet werden.

Das gewählte Vorgehen und die Architektur stellen sicher, dass das Finanzinstitut für weitere Erweiterungen gut gerüstet ist.

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEUESTE BEITRÄGE

Vom Testmanager zum Datenbankadministrator? Kein Problem bei ITGAIN!
23.01.2023

Vom Testmanager zum Datenbankadministrator? Kein Problem bei ITGAIN!

Ertuğrul Temiz

Im Rahmen eines meiner Kundenprojekte kam ich mit Datenbanken in Berührung, wodurch mein Interesse an dieser Art von Technologie geweckt wurde. Ich habe zwar ein gewisses technisches Know-how, aber dieses Projekt hat mir gezeigt, dass ich noch viel über Datenbanktechnologien lernen muss. Das hat in mir den Wunsch geweckt, in Zukunft mehr mit Datenbanktechnologien zu arbeiten und mich darin weiterzuentwickeln. ITGAIN ist dabei genau der richtige Ort, um sich weiterzuentwickeln und über den Tellerrand hinauszublicken.

Infrastructure
Wie die Arbeit mit Testmanagementwerkzeugen durch Plug-Ins vereinfacht wird
17.01.2023

Wie die Arbeit mit Testmanagementwerkzeugen durch Plug-Ins vereinfacht wird

Sören Schmock

TestLink unterstützt zahlreiche Plug-ins, um die Arbeit mit dem Testmanagementwerkzeug zu vereinfachen oder zu ergänzen. Für die kontinuierliche Integration von Software-Komponenten bzw. deren Verprobung kann z. B. das Werkzeug Jenkins genutzt werden.

Expertise
Testmanagement in einem Rating-Projekt
10.01.2023

Testmanagement in einem Rating-Projekt

Sören Schmock

Für Finanzdienstleister ist es in der Regel schwierig, die Bonität, also die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers (folgend auch Kunde genannt) einzuschätzen. Welchen Kreditzins der Kreditnehmer erhält, hängt auch von seiner Bonität ab. Die Methoden zur Risikobeurteilung, also die Art und Weise der Erkennung, Einschätzung und Bewertung von Risiken, sind die Risikoinventur und das Scoring, auf dem als Ausbaustufe das Rating aufsetzt.